Montag, 15. April 2013

Unterwegs im Hegau - Vulkan- und Burgenland am westlichen Bodensee

Nach wochenlanger Verdunkelung hat sich am Sonntag endlich mal wieder die Sonne gezeigt - nix wie raus! Während sich bei diesem Traumwetter eine endlose Autoschlange zum Bodensee bewegte, haben wir eine Wanderung durch den Hegau vorgezogen und den See und die Berge lieber in Ruhe aus der Ferne betrachtet.

Am frühen Morgen Blick vom Witthoh in den Schwarzwald - auf dem Feldberg liegt noch Schnee. 


 

Wanderung durch den Hegau mit seinen Vulkankegeln

 


 

Ein Duft von Knobi liegt in der Luft - Bärlauch

 

Blick vom Hohentwiel bis Radolfzell und Mettnau
 

Die Stadt Singen und der Hohentwiel, mit 9 Hektar Fläche eine der größten Festungsruinen Deutschlands

 

  

Von Leipferdingen - Stetten noch ein Blick auf die Schweizer Bergwelt
 

 



So, die Wanderschuhe sind eingelaufen - genug Sonne getankt und bald ist Wandern auf der Insel Elba angesagt.




Kommentare:

  1. tolle Aufnahmen
    das letzte Bild besonders

    viel Spass und gute Erholung auf der Trauminsel

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Blumen liebe Hilde, ich war noch nie auf Elba - bin schon mächtig gespannt, was die Monster aus Stein zu sagen haben. Grüssle von Frieda

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Gegend. Die Bilder sprechen für sich. Aber um den Knobi Duft hätte ich einen großen Bogen gemacht. Ich wünsche dir einen schönen Urlaub auf Elba. L.G. Ludger

    AntwortenLöschen
  4. Hallo lieber Ludger, danke für Deine lieben Urlaubswünsche. Ja, wir wohnen in einer schönen Gegend. Für Dich wohl erst im Sommer oder Herbst ratsam, wenn Du ein Knobi-Muffel bist. Ich liebe Knobi! Rat mal, was bei uns im Hang wächst...
    Grüssle von Frieda

    AntwortenLöschen
  5. Viel Spaß, liebe Frieda und passe auf dich auf, hier ist übrigens gutes Wetter, danke für deinen Besuch,mache es gut, Klaus

    AntwortenLöschen