Montag, 15. Dezember 2014

Ein stürmischer Urlaub auf Fuerteventura

Ich will mich mal kurz vom Insel-Urlaub der etwas anderen Art zurück melden. 
Hinflug wegen Turbulenzen in über 11000 mtr. Höhe und andere Route über Portugal. Über Fuerteventura dann eine Windgeschwindigkeit von 267 km/h und der Pilot hat trotzdem versucht, zu landen! :blosnicht: 
Er hat den Landeanflug aus verschiedenen Richtungen versucht, aber der Wind kam so schräg, dass er wieder durchstarten musste. Meine Gotte :ohschreck: , hätte ich das vorher gewusst, wäre ich niemals eingestiegen.
Benzin reichte noch für Gran Canaria oder Agadir :bang2: , Sturm tobte überall, aber auf Gran Canaria konnten wir mit HolterDipolter landen. :erledigt:

Mit uns 4 weitere Flieger, die wegen dem Sturm auf Fuerte und auch im Norden von Teneriffa 
nicht landen konnten.

Also für Hunderte Sturmflieger ein Hotel suchen. Wir hatten Glück und kamen mit ca. 70 - 80 Tui-Flyern ins Grand Hotel Royal nach Puerto Rico.
Klar, waren die auf den Ansturm nicht vorbereitet - haben sich aber bei der Zimmerzuweisung auch ein bisschen viel blöd angestellt. Das dauerte Stunden und wie reagiert der deutsche "Wutbürger"? Mit Meckern und Murren von Unverschämtheit über Sauerei bis übliches BlaBlaBla.
Ich war erst mal froh und dankbar, dass wir keine Bruchlandung gemacht haben
:engel: und mein GöGa hat sich einen gegrinst über die ungeduldigen Leute, die doch froh sein sollten, dass sie überhaupt noch ein Bett unter den Hintern kriegen.Tja - wir haben ganz ruhig bis zuletzt gewartet und am Schluss kam eine gute Fee und hat uns einen Schlüssel überreicht: Das sei ein Geschenk des Hauses, weil wir so geduldig gewartet und nicht gemeckert haben: Zum Dank bekämen wir die Präsidenten-Suite.

Wir haben zuerst an einen Witz geglaubt - aber dem war nicht so. WOW! Die Präsidenten-Suite mit Whirlpool + Dusche auf der Terrasse mit Blick über die ganze Bucht! Tja... jeder so, wie er es verdient hat... :groel::groel::groel:

Da hätten wir es noch paar Tage ausgehalten!



Huuuch... ein königliches Gemach und der :frieda: hatte das kleine Schwarze nicht dabei :whistling:





Vom Schlafzimmer ging es in die Freiluftdusche und von dort weiter ins Whirlpool




Mittags dann erneuter Anflug auf Fuerteventura und völlig schräg auf 2 Reifen hat es dann geklappt.
Na toll, scheinbar tobt dieser Orkan regelmäßig alle 7 Jahre auf der Insel und zwar sehr gründlich. Der hat gleich die ganze Insel umgedreht - an der Costa Calma war der ganze Strand weg gespült.
Bei uns in Jandia waren sehr hohe Wellen, die sonst an der Westseite zu finden sind. Die Tiere verhielten sich sehr seltsam. Die sonst zutraulichen Raben kamen nicht mehr auf die Hand und die Erdhörnchen ließen sich kaum blicken.
Es lag was in der Luft und 2 x war ein leichtes Erdbeben zu spüren.
Es war mit 21 - 26° C auch nicht so warm wie sonst, aber wir konnten viel Sonne tanken und auch im Meer schwimmen.



 

Kommentare:

  1. Mein lieber Scholli... da wäre mir die Muffe aber 1:1000 gegangen.
    Da wäre die Präsidenten-Suite für mich auch keine Entschädigung gewesen!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gito,
    mein Mann ist mit Tochter bei dem Sturm in Hamburg gelandet und die Beiden durften noch aussteigen. Danach wurde gesperrt und die Leute saßen stundenlang im Flieger. Damals herrschte eine Windgeschwindigkeit von 127 km/h. Ich hatte vor Augen, dass sie Beiden das heil überstanden hatten und keine Sekunde einen Gedanken verschwendet, dass wir das jetzt nicht überstehen sollten.
    Witzig, am Tag, als wir zurück geflogen sind, herrschte in Stuttgart dieses Chaos wegen Sturm. Meine Schwester wollte von Stuttgart nach Teneriffa und hat 7 Std. im Flieger verbracht.
    Die konnten nicht starten und mussten in Sevilla runter zum Tanken. Die hatten starken Gegenwind und wir dafür starken Rückenwind - so schnell waren wir noch nie in Stuttgart. Ruhiger Flug und sanfte Landung...
    Lieben Gruß zu Dir von Frieda

    AntwortenLöschen
  3. Man da hast du ja einén Abendteuer Urlaub verlebt. Aber es scheint überall drunter und drüber zu gehen. Mein Sohn und Schwiegertochter haben eine Nacht in London auf dem Flughafen verbringen müssen, da ein Computer ausgefallen ist und 50 Maschinen nicht starten konnten. Die hatten schon einen Flug von 10 Stunden hinter sich. Hinzu kam die Zeitverschiebung von 9 Stunden. Die waren total alle.
    Ich hoffe ihr habt euch trotzdem erholt . Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und eine super Weihnachtszeit. L.G.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lutz,
    doch danke Dir! Wir haben uns gut erholt, denn das Wichtigste war ja da: Die Sonne! Ich wünsche Dir und Deinen Lieben auch eine schöne Weihnachtszeit. Lieben Gruß zu Dir von Frieda

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frieda, alles wieder gut, schön dich zu lesen, genieße den Tag, Klaus

    AntwortenLöschen
  6. Hallo lieber Klaus,
    ich wünsche Dir bis zum Fest noch angenehme und heitere Tage. lg Frieda

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Wochenende und einen geruhsamen 4.Advent wünsch ich… ;-) Danke für den schönen Urlaubstripp

    AntwortenLöschen
  8. Hallo lieber Peter,
    freut mich, dass Dir die Bilder gefallen. Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende. Lieben Gruß zu Dir von Frieda

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frieda,, ich wünsche dir ein gesundes, fröhliches und friedliches Fest, KLaus

    AntwortenLöschen
  10. Danke lieber Klaus,
    das wünsche ich Dir und Deinen Lieben auch. lg Frieda

    AntwortenLöschen