Donnerstag, 10. Februar 2011

So isch dees im Schwoabeländle

Wer ins Schwoabeländle kommt und Land und Leute kennen lernen will, dem empfehle ich den Schwäbischen Mundartweg auf dem Höchsten.

Der Höchsten ist mit 837,8 m ü. NN die höchste Erhebung im Linzgau in Baden-Württemberg (Deutschland), außerdem die höchste nicht zur Schwäbischen Alb gehörende Erhebung im Landkreis Sigmaringen.

Da ich nach 38 Jahren als Zugereiste im Schwoabeländle immer noch Verständigungsschwierigkeiten habe, konnte ich mich am Sonntag endlich mal weiterbülden...

Z.B. meinen Reichtum an Schimpfwörtern erweitern:





Komplimente endlich richtig einordnen:



und auch das praktische Denken der Schwoaben besser verstehen:



Sehr treffend war auch der Spruch:

"Ma Sodd ed glauba, was en oin nai good, wenn's nix koschd"

*FROI*, ich bin noch lernfähig: Den Mundartweg darf man kostenlos ablaufen und die Fernsicht auf dem Höchsten koschd au nix!







Kommentare:

  1. frieda ,bi düsen schnack wär ikk allang wedder wechtroggen :-)
    schoin taach noch von klaus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Klaus, watt glööfste denn, warum ich ständig auf Linedance-Reha bin? Erholung mind. 2 x im Jahr in der Heimat Düsseldorf ist ein MUSS. Schönes WE wünscht Frieda

    AntwortenLöschen