Sonntag, 4. November 2012

Nichts ist unmöglich: Alpenglühen am hellen Mittag

Das vertraute Prasseln der Regentropfen ans Fenster hat bei uns mal wieder den Sonntag eingeläutet - nicht wirklich ein Wetter für die geplante Wanderung über den Witthoh. Ein Stück blauer Himmel zwischen den schwarzen Wolken hat uns dann doch auf den Berg gelockt.  Der Witthoh (864 mh) - grad mal 10 km von uns entfernt -  bietet mit seinem Aussichtsplateau bei guter Fernsicht ein faszinierendes Alpenpanorama von der Zugspitze im Osten bis weit hinter das Berner Oberland im Westen. Der Blick reicht bis zum Bodensee ( Überlinger See und Radolfzeller See) den Hegau mit seinen Vulkankegeln und natürlich auch bis zum Feldberg im Schwarzwald.

 

Der Himmel versprach nur Regen und keine Fernsicht.


 


 

 

Nach dem ersten Biß in einen Apfel wußten wir auch, warum diese Äpfel nicht geerntet wurden...

 

Hinter dem Bodensee kommt der Säntis zum Vorschein
  

Blick ins Berner Oberland
 

Der Himmel war zwar dunkel, aber es war mittags zwischen 13 und 14 Uhr als sich dieses "Alpenglühen" präsentierte:  

Image Hosted by ImageShack.us

Abends wandern oft ganze Heerscharen mit der Kamera über den Witthoh, um bei Sonnenuntergang so ein Bild einzufangen.

Wir wollten eigentlich nur raus in die Natur - Bewegung und frische Luft schnappen - mit einem Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau hatten wir nicht gerechnet und schon gar nicht mit Alpenglühen am hellichten Mittag.

Pünktlich als wir wieder am Auto waren, ließen dann auch die schwarzen Wolken ab.  



Kommentare:

  1. Whowwhhh, das sind tolle Fotos und das Alpenglühen wrde ich mir auch gerne einmal ansehen, obwohl ich ja lieber am Meer bin.

    Grüßle Mathilda

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein wunderherrliches Spektakel - soifz.
    Wenn ich mich doch nur dahinbeamen könnte.

    Einen schönen Tag wünscht die Jaris♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frieda es sind ja wunderschöne Fotos geworden finde ich ganz toll sei ganz herzlichst gegrüsst und einen schönen Montag wünsche ich dirKlaus

    AntwortenLöschen
  4. ich mag diese Gegend, wir waren im Urlaub dort, ansonsten werden wir uns wohl mit dem Novemberwetter abfinden müssen, den Vogel kannte ich auch nicht mit Namen, aber schön war er, oder? Eine gute Woche, KLaus

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frieda.
    Tolle Bilder hast du da gemacht. Du wohnst in einer tollen Gegend. Ich hätte nicht gedacht, das ihr bis ins Berner Oberland schauen könnt. Wir waren auch mal dort und haben in Spiez gewohnt. Ich wollte auch mal die Jungfrau besteigen. Aber das es war kein Alpenglühn vorhanden. Nur Nebel und kalt. Da sind wir lieber in Grindelwald spazieren gegangen. Das letzte Foto ist der Hammer. Dir noch einen schönen Abend. L.G. Ludger

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mathilda, ich glaube, wenn Du hier wohnen würdest, hättest Du auch schon Deinen Stammplatz mit der Kamera auf dem Witthoh.
    So einen Beamer wünsch ich mir auch oft liebe Jaris - das ging dann schneller von einem Linedance-Event zum anderen.
    Hallo Klaus, nett, daß Du wieder mal vorbei geschaut hast. Danke für Deine lieben Grüße und eine angenehme Restwoche für Dich.
    So So lieber Klaus-Dieter, Du hast also in der Gegend Urlaub gemacht und bist nicht auf einen Kaffee vorbei gekommen? Den hättest Du sogar in der Tasse bekommen und nicht im Plastiksack (grins...)
    Danke für die Blumen lieber Ludger, ja, der weite Ausblick auf dem Witthoh ist super - so kann ich am Montag schon sehen, wer am WE auf Besuch kommen will! Du wolltest die Jungfrau besteigen??? Dann hat bestimmt Frau Reiter Kälte und Nebel bestellt.
    Danke für Euren Besuch und lieben Gruß von Frieda

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Frida es sind sehr schöne Landschaftsfotos einfachsuper getroffen sei herzlicht gegrüsst und wünsche dir einen schönen Dienstag Klaus

    AntwortenLöschen